Der Smoking

Ein besonders eleganter Anzug ist der Smoking, welcher auch als kleiner Gesellschaftsanzug bezeichnet wird. Sein „Gegenstück" ist der Frack, welcher auch als großer Gesellschaftsanzug bezeichnet wird.

Die Bezeichnung für den Smoking kommt aus dem Englischen von smoking jacket = Rauchjackett", wobei er in den englischsprachigen Ländern verschiedene Bezeichnungen hat:

- in England = black tie, Cravate Noire oder dinner-jacket,
- in den USA = Tuxedo (kurz Tux).

Wie der Name bzw. die deutsche Bedeutung schon anklingen lässt, war ein Smoking ursprünglich eine Anzugjacke, die man überzog, wenn man zum Rauchen ins Raucherzimmer ging. Ein hervorragender Schutz der übrigen Kleidung vor den unangenehmen Gerüchen des Rauches. Ganz Gentleman wollte man hier den Damen einen Gefallen erweisen, da diese früher nur selten rauchten.

Die klassische Farbe ist dunkel bis schwarz. Passend dazu die Hose, die selbst verständlich mit einem glänzenden Streifen [Galon] entlang der Hosennaht versehen ist. Das Hemd ist weiß, passend dazu eine Schleife. Ob Weste oder Kummerbund – eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Und ob nun wirklich Schwarz-klassisch oder Blau-kariert mit Stickereien - Sie entscheiden, was gewollt ist. Wir schneidern "nur" für Sie.


© Copyright 2017 by Berliner Massmode
www.berliner-massmode.de - Sitemap - Alle Preise inkl. 19% MwSt.